Canon EOS 70D – aktuelle Gerüchte

canon_eos70d_rumorEigentlich halte ich nicht viel von Gerüchten, denn sehr oft werden hier Informationen ohne jegliche Relevanz verbreitet. Auch zur Canon EOS 70D gab es in den vergangenen Monaten immer wieder falsche Informationen. Das dieses Jahr wohl noch eine spannende 70D von Canon präsentiert wird, ist für viele bereits eine Tatsache. Erst in den letzten Tagen haben sich im Internet wieder viele Gerüchte verbreitet, die auf eine kurzfristige Veröffentlichung der Canon 70D schließen lassen. Ich möchte mich auch nicht dazu äußern, wie vertrauenswürdig die Informationen zu dem Nachfolger der Canon EOS 60D sind, sondern vielmehr eine Übersicht, bzw. eine Zusammenfassung zu den aktuellen Informationen aufzeigen.

Das wohl werthaltigste Argument der folgenden Fakten sind Bilder, die von der Verpackung der Canon 70D aufgetaucht sind:

 

Erst jüngst hat Stefan Gross’s Traumflieger.de einige Informationen zur Canon 70D angedeutet. Demnach soll die Canon EOS 70D schon morgen, am 2. Juli 2013 angekündigt werden, wobei der Auslieferungszeitpunkt noch unklar sei. Die rumorten Spezifikationen sind von Quelle zu Quelle etwas unterschiedlich. Wobei es klar sein dürfte, dass die 70D etwas mehr als ISO 12.800 schaffen dürfte. Die am häufigsten spekulierten Details sind folgende:

  • 20,2 Megapixel auf einem APS-C Bildsensor
  • ISO 25.600
  • 7 Bilder/ Sekunde
  • 19 AF-Kreuzsensoren
  • WiFi
  • Touchdisplay
  • schnellerer Dual Pixel AF, 5x schneller
  • HDR, Mehrfachbelichtung
  • und natürlich alle  Features der aktuellen Canon Firmware

Wenn ich ehrlich sein soll, beeindrucken mich diese Features nicht. Es ist eine sehr primitive und logische Weiterentwicklung der Canon 60D. Ich meine, das Canon hier einiges mehr anbieten muss, um eine überzeugende 70D auszuliefern, die den Kunden auch zum Upgrade von einer 60D veranlasst. Die derzeitigen Spezifikationen lassen mich definitiv nicht zu einer 70D greifen. Wenn das Rauschverhalten radikal verbessert wurde, GPS integriert sein würde und der Preis angemessen niedrig ist, würde es mich schon etwas nachdenklich machen. Wenn der Preis jedoch zu hoch ist und die Features sich in Grenzen halten, würde ich doch lieber auf eine Canon EOS 6D in die Vollformat-Liga aufsteigen. Ich werde ohnehin eine Touchfunktion nur selten benutzen, da die zweistelligen Canons sehr viele dedizierte Knöpfe und zwei Wahlräder haben, mit der sich fast alle Einstellungen sehr einfach bedienen lassen. Dieses über ein Touchdisplay zu machen, würde meiner Meinung nach nur Nachteile bringen. Einzig die Wahl des AF-Fokuspunktes und die Bildbeschau sind für mich Argumente für das Touchdisplay.

Die 7 Bilder pro Sekunde könnten für Sportfotografen oder auch für Freihand-HDR’s sinnvoll sein. Aber auch hier verbinde ich kein Kaufargument für die 70D. Jedoch wird Canon mit dieser Bildrate und dem verbesserten AF wohl auch einige Kunden von der Canon EOS 7D fernhalten. Ob das gewünscht ist, kann man durchaus bezweifeln.

Wenn sich die Fakten der gegenwärtigen Gerüchte bewahrheiten, darf man sich etwas enttäuscht fühlen. Andererseits wird der Canon 60 Besitzer kaum ein Upgrade auf die 70D wagen, da das Mehr an Features zu wenig sein dürfte. Durch die fehlende „Will haben“ Emotion kann man aber auch sein Geld für andere Dinge sparen und die 60D wird durch die 70D nur wenig abgewertet. Nach 2,5 Jahren hätte sich Canon etwas mehr für die 70D einfallen lassen können, aber wir reden hier auch nur über Gerüchte. Von daher bleibt es abzuwarten, was Canon morgen oder in den nächsten Wochen veröffentlichen wird…

Was denkst du über die Spezifikationen der Canon EOS 70D? Kaufen oder eher eine Alternative wählen?

 

Update:
Viele der Gerücht zur Canon EOS 70D haben sich bewahrheitet und die DSLR wurde nun offiziell von Canon vorgestellt. Sie soll ab Ende August lieferbar sein. Mehr Informationen findest du HIER.

Wenn dir der Artikel "Canon EOS 70D – aktuelle Gerüchte" gefallen hat und du mich und meine Unabhängigkeit etwas unterstützen möchtest, würde ich mich über deinen Kommentar freuen und wenn du eine Kamera, ein Objektiv oder auch ein beliebiges anderes Produkt bei Amazon kaufen möchtest, kannst du dies zum unveränderten Kaufpreis HIER* bestellen. Vielen Dank!



8 Gedanken zu „Canon EOS 70D – aktuelle Gerüchte

  1. Ich verfolge canonrumors.com auch sehr regelmäßig und finde die Specs für die 70D ganz ok. Immerhin wird seit vielen Jahren, mal ein neuer, hoffentlich auch in High-ISO und Dynamik verbesserter Sensor verbaut.

    Allein der AF, der ja aus der 7D zu stammen scheint, ist schon ein großer Schritt nach vorn. Wenn der neue APS-C Sensor auch mit der Konkurrenz mithalten kann, ist die 70D sicher für viele eine interessante Kamera.

      • Ich besitze eine 60D und für mich wäre es eine Option, alleine der AF (liebäugle schon länger mit einer 7D ;)), der neue Sensor (insofern auch verbessert und nicht nur MP erhöht!) und WLAN, damit kann ich dann neben den Panokopf etc. auch endlich die Kamera von Notebook oder Smartphone aus steuern. GPS, wenns noch drin gewesen wäre, wäre es nett, so gehts aber auch.

        • Okay, naja wenn man einen guten AF braucht, war die 60D nie das Maß der Dinge. Mir reicht eigentlich ein guter AF-Punkt in der Mitte 😉

          Wie willst du die WLAN-Funktion nutzen und welchen Vorteil bringt es, bis auf vielleicht die Fernauslösung? Vielleicht muss ich noch überzeugt werden, WiFi benötigen zu wollen 😉 GPS wäre für mich allerdings wirklich sehr sehr nützlich. Ich tracke derzeit immer mit dem Smartphone und das nervt etwas.

  2. Bei mir liegt der Anwendungsfalls etwas anders. Ich arbeite hauptsächlich mit einer 5D3. Brauche aber als Backup und Zweitbody langsam mal wieder eine neue APS-C Kamera, da sich meine 50D ihrem Lebensende nähert und meinen Qualitätsansprüchen an eine Zweitkamera auch langsam nicht mehr genügt.

    WLAN nutze ich vor allem zur direkten Übertragung der JPGs aufs Tablet bei Shootings oder Workshops. WLAn direkt in der Kamera würde halt die EyeFi Karte Karte sparen die man sonst dafür braucht.

    Da ich durch die Hochzeiten viel Reportage fotografiere, ist mir der Autofokus natürlich sehr wichtig. Von daher finde ich die Specs der 70d schon mal ganz gut. Was ich gern noch hätte, wäre ein zweiter Kartenslot, für Backups direkt in der Kamera und das das weglassen des AA-Filters vor dem Sensor, für mehr Detailschärfe. Ich befürchte aber diese Dinge wird sich Canon für die 7D2 aufheben.

    • Ich denke, eine 50D mit einer 70D zu ersetzen ist schon der richtige Weg, erst recht wenn der Bildsensor wirklich gut ist.

      Perfekt wäre eine Nikon D7100 als Zweitbody mit zwei Speicherkartenslots, aber bei einem Canon-Objektivpark ist das wohl ausgeschlossen 😉

  3. Ich würde mir ja sofort noch eine zweite 5D3 kaufen. Mag aber die Flexibilität zwischen Crop und Vollformat welcheln. Die 7D wäre als Zweibody eigentlich ideal, allerdings ist der 18 MP Sensor, den Canon ja seit 2009 in fast alle APS-C Kameras verbaut nicht mehr auf der höhe der Zeit für meine Zwecke.

    Fand es bei der 60D schade dass Canon im Gegensatz zur 50D den Joystick und die Micro-Adjustments weggelassen hat und auf einen Body aus Plastik gesetzt hat. Ich hoffe zumindest die Micro-Adjustments kommen bei der 70D wieder dazu,

    PS: Eine Nikon D7100 würde ich mir sofort als Zweibody kaufen. Leider passen da wie Du schon sagst meine Objektive nicht dran. Außerdem gefällt mir das Bedienkonzept von Canon und das Kamera-Lineup im Vollformat (Nikon hat kein wirkliches Pendant zur 5D3) einfach besser.

  4. Pingback: Canon EOS 70D offiziell vorgestellt - Fotografie Blog web-done.de

Kommentar verfassen