Video-Setup und Zubehör – Das Android-Tablet als Monitor benutzen

Tablet KonstruktionEs hat etwas gedauert, bis ich nach einiger Zeit das folgende Video-Setup zusammen hatte. Es hilft mir dabei mich beim Videodreh selbst zu sehen, bzw. das Videobild aus ungünstigen Kameraperspektiven besser zu überwachen. Außerdem sind viele der folgenden Bauteile auch für andere Zwecke sehr gut zu verwenden. Dabei kostet das ganze „Zubehör“ etwa 120 € – was durchaus ziemlich preiswert ist. Derzeit verwende ich die Canon EOS 100D mit dem 18-55mm STM Objektiv, was hierfür sehr gut geeignet ist. Nur den Umgang mit dem Autofokus muss ich noch etwas optimieren 😉 Weiterlesen

Nikon D750 im Test

Nikon D750 Body GehäuseEs ist schon einige Monate her, als Nikon die D750 auf der Photokina 2014 vorgestellt hat. Nichtsdestotrotz habe ich mir die Kamera die letzten Wochen etwas genauer angeschaut, wobei ich sie bereits mit der Canon EOS 6D verglichen habe. Dabei platziert sich die D750 im hauseigenen Produkprogramm zwischen der D610 und der D810. Was die D750 interessant macht, ist eigentlich schnell gesagt: ein sehr guter 24 Megapixel-Bildsensor, ein Klappdisplay, ein relativ kompaktes Gehäuse, ein gutes Autofokussystem und WLAN. Wie sich die D750 in der Praxis schlägt, versuche ich im Folgenden zu beschreiben. Weiterlesen

Apple – zwischen Produktivität und Kritik

Heute möchte ich mich mal einem Thema widmen, das nur indirekt etwas mit der Fotografie zu tun hat. Aber dafür umso mehr in den Medien präsent ist. Apple. Es gibt wohl kaum ein Unternehmen, das in den letzten Jahren dermaßen umstritten ist. In der Öffentlichkeit gibt es meistens nur zwei Gruppen von Menschen: Fanboys und alle anderen.

Apple und die KreativenApple Macbook pro 13 zoll

Der Arbeitsplatz von tendenziell kreativ tätigen Menschen wird wohl meist von einem oder mehreren IT-Geräten geschmückt, welche im kalifornischen Cupertino entworfen wurden. Das ist die Branche, die Apple traditionell bedient. Und Fotografen kann man wohl in die Schublade der Kreativen packen. Jedoch gibt es auch viele, die ein Windows System nutzen. Für diese Nutzer dürfte dieser Artikel noch interessanter seinGanz abseits der Technik ist wohl das Marketing und das Design von Apple daran schuld, dass sich die Kreativen von diesen Produkten angesprochen fühlen. Das Besondere, es soll nur funktionieren und gut aussehen und das „Think different“-Image wirkt wie ein Magnet auf diese Zielgruppe. Hinzu kommt noch Apple’s Preispolitik. Nicht jeder kann Weiterlesen

Canon stellt neue Consumer DSLR’s und Objektive vor

Wie ich schon im vorigen Beitrag geschrieben habe, ist meine Zeit aktuell sehr limitiert. Ich stecke gerade mitten in der letzten Klausurphase und die Bachelorarbeit muss auch noch geschrieben werden.

Nichtsdestotrotz möchte ich gerne einige Worte zu der neuen Canon EOS 600D und der EOS 1100D bloggen.

Meiner Meinung nach hat Canon wieder vieles richtig gemacht. Einzig ein Marketingproblem wird es zwischen der 600D und der 60D geben.

 

Die Canon EOS 600D

Die Canon EOS 600D ist der 550D sehr ähnlich. Sie hat den gleichen Sensor mit 18MP und der gleich ISO Empfindlichkeit eingebaut. Auch die Anordnung der Knöpfe und das Aussehen der 600D hat viel mit dem Vorgänge gemeinsam. Am wohl auffälligsten ist das neue 3″ Schwenkdisplay. Dieses wurde aus der 60D übernommen und noch etwas an Seiten dem kleinen Gehäuse entsprechend verkleinert. Die 600D hat nun auch wie schon die 60D und die 7D einen eingebauten Transmitter für Canon Blitze und die Firmware wurde stark überarbeitet. So können weiterreichende Weiterlesen